Warum perfekte Lebensmittel?

Heutzutage sieht eine Karotte perfekt aus. Dafür, dass wir nur perfektes Obst und Gemüse kaufen können werden europaweit 90 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Es ist wohl ein Problem unserer Zeit, dass immer alle nur das Beste wollen. Ich halte die Entwicklung für einen Fehler.

Ich will, dass mein Kind mich später noch fragen kann, wieso die Banane krumm ist.

In der Schweiz werden die unperfekten Lebensmittel schon angeboten, 30% billiger. Siehe da, das Angebot wird angenommen, die Leute kaufen. Langsam beginnt es, dass deutsche Supermärkte sich ein Beispiel nehmen.

Meine Oma sagte immer: „Deine Augen sind größer als der Hunger“

Ich finde meine Oma, Mensch hab sie seelig, hat damit unsere komplette Gesellschaft beschrieben. Jährlich wirft der Durchschnittsdeutsche 81,6 kg Essen weg. Jeder siebte hungert, viele sprechen davon, dass man mehr anbauen muss. Nein, es muss mehr gegessen werden, anstatt weggeworfen.

Transportwege in Schwellenländern müssen ausgebaut werden, denn 40% der Lebensmittel verderben in armen Ländern schon beim Transport. Es sind auch keine teuren Düngemittel nötig, die können sich sowieso viele nicht leisten.  Es reichen kleine Verbesserungen, sagt Tristram Stuart, ein britischer Öko-Aktivist. Eine bessere Bildung der Bauern zum Beispiel.

Viele Bioläden bieten eine Gemüsekiste an, die wird 1 mal pro Woche geliefert, in der Kiste sind Produkte aus der Region, die durch frische bestechen. Natürlich sind nur Produkte der Saison in der Kiste. Bei uns ist bis jetzt noch nicht viel verdorben, im Gegenteil, wir versuchen alles zu verbrauchen, denn irgendwie weiß man woher es kommt, im Gegensatz zu den perfekten Karotten im Supermarkt, die aussehen, als wären sie aus einer Fabrik. Solche Projekte wird es wohl überall geben, man muss nur mal fragen. Es ist eine geile Sache, jeder gewinnt dabei, Gesundheit, Umwelt, Bauern.  ( http://www.lieferando.de/gemuesekiste-bestellen#! )

Quellen:

http://www.suedkurier.de/nachrichten/panorama/weltspiegel-themensk/Einzigartig-Die-Karotte-mit-drei-Beinen;art1003205,6277887

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2012-03/lebensmittel-muell-mindesthaltbarkeitsdatum

http://www.zeit.de/2011/33/Lebensmittelvergeudung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s