Geld regiert die Welt

Du siehst, alle anderen trinken,

aus einem See von Freude

und dich selbst ertrinken

im Meer der Träume.

Wieso nicht einfach mal raus gehen?

Kennst du das Gefühl frei zu sein?

Das Gefühl abends alle Sterne zu sehen?

Die Welt ist groß, du bist klein!

Müde vom Alltag,

vergessen wir oft das Denken

wir vergessen auch,

unseren Lieben die Liebe zu schenken.

Die Welt macht uns zur perfekten Uhr

Wer aus dem Takt kommt, wird repariert.

Wer kaputt geht, wird aussortiert.

Wer nicht hell erstrahlt, wird ignoriert.

Mach die Augen nicht nur die Augen auf,

sondern wach auch auf.

Mach dich auf den Weg zum See.

Lauf über Berge voller  Schnee.

Aber du schnürrst sie dir um,

die Ketten der modernen Welt,

schlaftrunkenes Dilirium,

denn dein Sinn der Welt, ist Geld.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s