Zwei Perspektieven : Kinderarbeit

Es gibt zwei verschiedene Seiten von Kinderarbeit:

Dass Kinder ausgenutzt und schlecht bezahlt werden, aber auch, dass Kinder arbeiten wollen bzw. müssen um ihre Familien zu versorgen, aber wenn „Kinderarbeit“ verboten ist niemanden anzeigen können, der sie ausnutzt…

Es gibt in Asien, Afrika und Lateinamerika arbeitende Kinder, die sich organisieren und gegen Gesetze, wie „es ist verboten Kinderarbeit zu betreiben“, usw. vorgehen.
Sie fordern Sicherheit am Arbeitsplatz, eine Krankenversicherung, schulkompatible Arbeitszeiten. Sie kämpfen sozusagen um „das Rescht auf Arbeit“.

Es gibt mittlerweile Zusammenschlüsse arbeitender Kinder in weltweit mehr als 30 Ländern. Dort treffen sie sich und stellen ihre Forderungen.

Das Problem dabei ist, dass sich Organisationen wie Unicef  nicht nach den Bedürfnissen der Kindern richten. Obwohl der 12 Artikel der UN-Kinderrechtskonvention lautet:

Die Vertragsstaaten sichern dem Kind, das fähig ist , sich eine eigene Meinung zu bilden , das Recht zu, diese Meinung in allen das Kind berührenden Angelegenheiten frei zu äußern, und berücksichtigen die Meinung des Kindes angemessen und entsprechend seinem Alter und seiner Reife.

Mit dem Verbot der Kinderarbeit wird es Kindern erschwert, einen trotzdem sicheren Arbeitzplatz zu finden, da dies alles in die illegale Ebene absinkt und wie oben genannt Kinder erst recht ausgenutzt und ausgebeutet werden können!!

@JJF_VG

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zwei Perspektieven : Kinderarbeit

  1. Kinderarbeit verbieten ist der falsche Weg, ich denke der richtige Weg ist es in allen Ländern für Erwachsene gute Arbeitsbedingungen mit vernünftigem Lohn zu schaffen.
    So müssen die kinder nicht mehr arbeiten .
    Vorallem Apple macht da viel scheiße, apple ist der einzige Konzern der die Macht hätte durch Preiserhöhung gute Arbeitsbedingungen zu schaffen !
    Und die Preiserhöhung ist dazu nicht einmal nötig, die Leute bei Foxconn haben 15 Stundentage und bekommen dafür 40 € Monatslöhne ! Würde man die Löhne verfünffachen, auf einen für China relativ hohen Lohn, würde sich Apple immernoch eine goldene Nase daran verdienen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s